Tagebuch #138

Erneuerung der Jurte über dem Chartres-Labyrinth

Am Todestag von Aetti, Dreijahrsiebend nach seinem Hinübergang in die geistige Welt, ist die Jurte über dem Chartres-Labyrinth, in der Arena, im Rosenhofpark, neu aufgebaut worden.

Auf Grund des kantonalen Jodlerfests und dem Auftritt der Alphornbläser in Arena, musste die Jurde im Juni abgebaut werden

 (Siehe Tagebuch vom 30. 06.2022). Nun sahen wir konkret, dass der unterste Teil der Stützen der Jurte z.T. sehr abgefault waren. Es galt, den untersten Teil mit neuem Holz zu ersetzen. Dazu hat man zuunterst die Stützen mit einem Metallfuss versehen, damit das Holz nicht mehr auf den Boden kommt. Die Blache wurde geputzt, so dass das Dach wieder weiss leuchtet. Das Glasfesnster wurde erneuert, sodass es in der Mitte nicht mehr hineinregnet. Im Ganzen ist jetzt die Blachenhöhe etwas höher, so dass die Jurte offener wirkt. Das Wiederaufstellen der Jurte wurde mithilfe von Jodlern getätigt, so dass die Jurte wieder rechtzeitig zum Schlösslifest (17. September) zur Verfügung stand.

Dieses Wiederaufstellen der Jurte ist eine Meisterleistung von Michael, unserem Architekt, und unserem Hauswart Markus. Es ist nicht nur handwerkliches Geschick, aber auch Ingerneurskunst, dass die Jurte standhaft und nachhaltig wieder in ihrer vollen Pracht dasteht. Ganz herzlichen Dank.

‹ zurück zur Übersicht