Chartres Labyrinth


Inmitten des Rosenhofparks liegt die elliptische Arena mit Tor und Zugangswege. Die Längsachse dieser Arena zeigt gegen Nord-Osten zum Aufgang der Sonne am längsten Tag und gegen Süd-Westen zum Untergangsort der Weihnachtssonne hinter dem Neuenburger See. In der Mitte der Arena ist das maßstabgetreue Abbild des Labyrinths von Chartres (12,5 Meter der Durchmesser, Länge des Weges etwa 260 Meter, Breite des Weges 35 cm). Das Inser-Chartres-Labyrinth hat den Kranz des Labyrinths so abgeändert, dass nur 60 Einbuchtungen zu sehen sind. 5 Einbuchtungen pro Tierkreiszeichen. Im Gegensatz zu Chartres, wo oft Stühle das Labyrinth verdecken, kann es in Ins Tag und Nacht begangen werden. Über dem Labyrinth wölbt sich mit 24 Stützen ein Jurten-ähnliches Zeltdach.

Auf den Mauern der Arena korrespondieren 12 Tierkreis-Throne aus Eisenbeton, mit Mosaiken ausgestaltet, mit dem Labyrinth.

Führungen können bei Ueli angefragt werden.

► ueli.seiler(ät)schloessli-ins.ch / 032 535 57 17