Fenissaal


Der Fenissaal im Lilienhof ist ein denkmalgeschützter Raum aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Das wunderbare Täfel, der Bernerboden, ein Ölbild einer Diana sind aus dieser Zeit. Das Cheminée ist aus der Zeit der französischen Revolution, die Decke ist dekoriert mit Schablonenmalerei aus dem 19. Jahrhundert, so auch der prächtige Leuchter. Im Saal hängen Porträts die auf die geistigen Quellen des «Schlösslis» hinweisen: der Troubadour Rudolf von Fenis, Niklaus Manuel Deutsch, der Berner-Reformator, Heinrich Pestalozzi, Emanuel Fellenberg und dazu der Philosoph und Voranthroposoph Vital Troxler und Rudolf Steiner. Dazu gehören Bilder von Albert Anker (Pestalozzi in Stans) und ein Stich und eine Lithografie von Käthe Kolwitz.

Der Saal kann mit der daneben liegenden Küche für Feste gebucht werden.