„Skauti“ im Rosenhofpark

Tschechische Pfadfinder im Schlössli

Vom 27.7. bis 4.8.2019 haben wir im Rosenhofpark intensiv gearbeitet. Wer ist wir? 8 Erwachsene und 7 Kinder aus Tschechien, „Skauti“, was heisst so was wie Pfadi in der Schweiz. Die Organisation und Planung der Arbeiten war bei Kamila. Da unsere Stiftung unter anderem den Rosenhofpark mit begrenzten Mitteln, aber dafür mit viel Freude und Achtung gegenüber den alten Bäumen und allen Pflanzen unterhält, sind wir immer wieder auf Mithilfe angewiesen. Und so kam es diesen Sommer mehrmals zu Stande, dass wir doch einiges für den Rosenhofpark tun konnten.

Hauptsächlich sind diese Woche in der Arena zwei Tierkreistrohne repariert, bzw. neue Mosaikensteine schmücken die Scheren beim Krebs und der Wider hat die gelben Hörner wie neu. Beim Schildkrötenteich hat vorgängig unserer Fabian ( Schlössli-Handwerker) den Teich neu betoniert, da die Wurzeln der Bäume Löcher gemacht haben und die tschechische Kinder haben neu-alte Mosaiken steine geklebt und alle anderen Mosaiken geputzt. Da in der Gruppe auch geschickte Hobbygärtner waren wurden zwei Bäume vom überwucherten Hagebuchendornen befreit (sehr mühsame Arbeit).

Weiter wurde eine Plache montiert, damit unsere Bänke vor der Witterung geschützt sind. Die Feigenbäume hoch gebunden, teils die Kräuterspirale gejättet, nach dem Gewitter Äste aufgeräumt, Tanenzapfen gesammelt usw. Ein anderer Besuch hinterliess als danke schön eine kleine Holzbank bei neugestalltetem Platz beim Pizzaoffen. Ein paar Fotos zum Einblick. Wenn jemand Freude am Mithelfen im unserem kleinem „Gaudi“ Park hat, bitte gerne sich bei Kamila melden. Übrigens die Sanierung des Tippis im wildem Teil des Parks ist bereits in Planung, diese Arbeit hat sich die dritte Klasse der Waldorfschule in Semily (Tschechien) reserviert, vorausichtlich im Juni 2020.

‹ zurück zur Übersicht