Auf den Spuren von Christian Rosenkreuz im bernischen Seeland


Was?

Am Nachmittag Besichtigung von Gottstatt (Orpund).

Isabelle Val de Flor hat das Büchlein „Auf den Spuren von Christian Rosenkreuz im dreizehnten Jahrhundert (Triskel Verlag) herausgegeben. Hier legt sie ihre Forschung in Bezug auf Christian Rosenkreuz im dreizehnten Jahrhundert dar. Sie beschreibt den seeländischen Grafen Rudolf von Fenis als Beschützer der emigrierenden und von der Romkirche verfolgten Katahrer. Sie sieht im ehemaligen Kloster Gottstatt (Orpund) den möglichen Ort der Initiierung von Christian Rosenkreuz durch die zwölf Weisen (Rudolf Steiner).

Isabelle konnte noch mit den inzwischen verstorbenen Persönlichkeiten Robert Herrmann Aetti Seiler und Paul Alexis Ladame ihre Forschung besprechen. Zum Hintergrund ihrer Forschung gehören die in Neuchâtel (1911) gehaltenen Vorträge Rudolf Steiners und „Die Geheimnisse“ Johann Wolfgang Goethes, die ebenfalls im Büchlein abgedruckt sind.

Isabelle Val de Flor wünscht sich an diesem Seminar keine Polemik für oder wider dieser Thesen, sondern einfach die Möglichkeit der Darlegung ihrer Forschung.

Wann?

Samstag, 4. Juli 2015 von 09.00 bis 18.00 Uhr

Wo?

Treffpunkt: Rosenhof, Schlössli Ins, Kirchrain 27, 3232 Ins

Wer?

Isabelle Val de Flor, Paris

Kosten?

CHF 100.00 pro Person

Anmeldung?

Erforderlich unter info@schloessli-ins.ch